Vernissage der Klanginstallation subversiv an der Universität Bielefeld

Klanginstallation
subversiv
Bauzaun am ehemaligen Haupteingang der Universität Bielefeld
23.11. bis 20.12. 2017
Eröffnungsveranstaltung der BAUKULTUR an der UNI:
Donnerstag, 23.11. 17.30 Uhr

Zur Eröffnung spielt das Cooperativa Ensemble live und leitet direkt in die Installation über.

Das Cooperativa Ensemble realisiert 2017 an 3 Orten der OWL-Region Klanginstallationen im öffentlichen Raum. Deutlich unterschiedliche Orte werden über mehrere Wochen klanglich subtil verändert, um Passanten zu neuen Erfahrungen auf ihren alltäglichen Wegen zu inspirieren.
Nach Interventionen in einer kleinen Seitenstraße in Halle/Westfalen und oberhalb von und mit Blick auf Lemgo, wird die Installation abschließend am Bauzaun vor dem ehemaligen Haupteingang der Universität Bielefeld, den täglich tausende von Menschen passieren, zu erleben sein.

Die Mitglieder des Cooperativa Ensembles haben nach einer Konzeption von Willem Schulz Materialien für die Installationen eingespielt. Die Komposition für 6 Lautsprecher erstellte Marcus Beuter.
Das Konzept basiert auf unterschiedlichen Assoziationen, wie Düfte, Schwärme, Winde, aber auch Unbekannte Sprachen oder Punkte und Linien sind Themen.
Das Ensemble verfügt über ein breites musikalisches Spektrum: diverse Instrumente, Gesang, Text und Elektronik bringen Klänge verschiedenster Art ein.