kelimutu

Kelimutu ist ein Vulkan auf der Insel Flores in Indonesien. In seinen Kratern befinden sich drei Seen, jeder mit einer eigenen, über die Jahre sich verändernden Farbe.

Diese Komposition ist eine Hommage an Kelimutu. Sie ist in drei Hauptthemen aufgeteilt. Jedes Thema steht für einen der Seen mit seiner ihm eigenen Farbe, Tiefe und Lage.

Der erste Teil steht für den dunkelbraunen See, an dem man bei einem Besuch des Vulkans als erstes vorbeikommt. Der zweite Teil für den tiefen und stillen türkisfarbenen See und der dritte Teil für den dunkelgrünen.

Die drei Themen geben aber auch die drei Stadien wieder, die man bei einer Vulkanbesteigung durchlebt. Frühmorgens beginnt der Aufstieg, in der Gesellschaft zu vieler Menschen, die ungeachtet der speziellen Stille am Ende der Nacht laut miteinander reden. Woher sie kommen, wohin sie als nächstes fahren werden. Die Sonne geht auf und die Menschen verlassen sehr schnell den Vulkan.

Plötzlich herrscht Stille. Alleine mit der Natur kommen und Gehen die Gedanken.

Schließlich folgt der Abstieg. Alleine mit einem Lächeln.

Alle verwendeten Klänge sind Originalaufnahmen einer Indonesienreise, die ich für die Komposition teils unverändert arrangiert habe, teils bearbeitet.

kelimutu ist eine Komposition für acht Lautsprecher.