sonus plexus fragmentarii

klanggeflechte. aus geräuschen des alltags und aufnahmen aus aller welt baut marcus beuter eine sich ständig verändernde klanglandschaft. bekannt. fremd. neu und doch vertraut. live und improvisiert.

Bei der Nacht der Klänge der Universität Bielefeld am Freiteag, den 29.05.09 von 21.00 bis 0.00 Uhr.

www.uni-bielefeld.de/kultur

faszination maschine – der mensch in der reflektion

prolog

hineingesaugt durch den kleinen spindeldürren schwarzen, extremschwarzverdichteten tunnelröhrenspiralengang. ein schlag, ein puls, ein schub. eine plötzliche erweiterung, ein tor, groß, langsam, mächtig, droht zu schließen, während der strom weiter zieht, hinein. am schließen vorbei.

epilog

geborgenheit des mutterleibs im dieselrausch. anachronistische nostalgie. das opium der moderne. der kopf in der maschine. die maschine im kopf.

dazwischen? kommen und hören.

eine 80 minütige klangcollage.

weitere infos:

www.plattform-nobudget.de/2009